Modern und sicher

Mit SecureGo, mobileTAN und Sm@rt-TAN plus haben Sie die Wahl zwischen drei komfortablen und sicheren TAN-Verfahren:

  • SecureGo: TAN-Verfahren per App
  • MobileTAN: TAN-Empfang per SMS
  • Sm@rt-TAN plus: TAN-Empfang per kostenpflichtigem TAN-Generator

Technische Voraussetzungen

 

Onlinebanking PSD Banking-App
TAN-Verfahren
Desktop
iPhone
iPad Android

SecureGo

     
mobileTAN        
Sm@rt-TAN plus (inkl. Sm@rt-TAN photo)        

So wählen Sie Ihr TAN-Verfahren
Im PSD OnlineBanking können Sie unter "Service > TAN-Verwaltung" Ihr bevorzugtes TAN-Verfahren einstellen.

SecureGo per SecureGo-App

So funktioniert SecureGo

Download
Secure-Go-App: Jetzt downloaden!

Häufige Fragen rund um SecureGo

Wie funktioniert das SecureGo-Verfahren?

Schritt 1
Geben Sie im PSD OnlineBanking Ihren Auftrag ein, zum Beispiel eine Überweisung. Zum Bestätigen des Auftrags klicken Sie auf den Button „Eingaben prüfen“.

Schritt 2
Nach wenigen Sekunden erhalten Sie die TAN in Ihre SecureGo-App. Melden Sie sich in dieser an und überprüfen Sie, ob die Auftragsdaten (zum Beispiel Empfänger-IBAN und Betrag) korrekt sind.

Schritt 3
Wenn alle Auftragsdaten passen, geben Sie die TAN im PSD OnlineBanking ein. Selbstverständlich funktioniert SecureGo auch für Aufträge in der PSD Banking-App.

 

Wie melde ich mich an?

Bitte beachten Sie: Wenn Sie aktuell mobileTAN nutzen, wird bei Freischaltung der SecureGo-App das mobileTAN-Verfahren deaktiviert.

Schritt 1:
Laden Sie die SecureGo-App auf Ihr Smartphone oder Tablet und melden sich dort mit Ihren PSD-OnlineBanking-Zugangsdaten (Bankleitzahl, PSD-Key oder Alias, PIN) an. Mit der Vergabe eines Passworts für den Zugang zur App starten Sie den Registrierungsprozess.

 
Secure-Go-App: Jetzt downloaden!


Schritt 2:

Führen Sie die Registrierung in der App durch.

Schritt 3:
Sie erhalten einen Freischaltcode per Post zugeschickt, mit dem Sie die SecureGo-App aktivieren.


Gut zu wissen: Eine ausführliche Anleitung zum Freischalten des SecureGo-Verfahrens finden Sie hier.

Kann ich Touch-ID/Face-ID/Fingerprint verwenden?

Es können sowohl Touch-ID und Face-ID unter iOS als auch Fingerprint unter Android in der App aktiviert werden. Aus Sicherheitsgründen sollte die Touch-ID/Face-ID oder der Fingerprint entweder in der SecureGo-App oder in der PSD Banking-App genutzt werden. Eine gleichzeitige Nutzung ist nicht zu empfehlen.

Ist eine Änderung der Erst-PIN auch über mein Smartphone möglich?

Ja, mit der PSD Banking-App können Sie Ihre Erst-PIN-Änderung durchführen. Sie werden direkt nach der Anmeldung in der PSD Banking-App zu dem Bereich weitergeleitet, in dem sich die Erst-PIN ändern lässt.

Bitte beachten Sie:
Die PIN-Änderung ist erst möglich, wenn die SecureGo-App freigeschaltet ist.

Was passiert mit den TAN-Verfahren, die ich bisher genutzt habe?

Wenn Sie aktuell mobileTAN nutzen, wird bei Freischaltung der SecureGo-App das mobileTAN-Verfahren automatisch abgemeldet und steht dann nicht mehr zur Verfügung.

SecureGo und Sm@rt-TAN plus können parallel genutzt werden.

Kann ich das SecureGo-Verfahren auf mehreren Geräten nutzen?

Mit Ihrem PSD-Key können Sie die SecureGo-App nur auf einem Gerät (Smartphone oder Tablet) nutzen. Wenn Sie die SecureGo-App auf einem zweiten mobilen Endgerät aktivieren, wird die App auf Ihrem bisherigen Gerät automatisch mit der Freischaltung auf dem zweiten Gerät deaktiviert.

Wie Sie das SecureGo-Verfahren auf einem neuen Gerät freischalten, lesen Sie in unserer Kurzanleitung zum Gerätewechsel.

Was kann ich tun, wenn ich das Anmeldekennwort für die SecureGo-App vergessen habe?
Nach der fünften Falscheingabe des Kennworts wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt und muss neu registriert werden. Damit wird automatisch der Versand eines neuen Freischaltcodes ausgelöst.
 
Muss ich die App bei einem SIM-Kartenwechel neu registrieren?
SecureGo ist nicht an die SIM-Karte, sondern an Ihr Gerät gebunden. Die App funktioniert bei einem Kartenwechsel wie gewohnt.
 
Welche Sicherheitshinweise sollte ich beachten?

Passwort
Das Passwort sollte eine Mindestlänge von acht Zeichen aufweisen und aus Groß- und Kleinbuchstaben, sowie Sonderzeichen bestehen. Verwenden Sie nicht dasselbe Passwort gleichzeitig für mehrere Zugänge und ändern Sie es in regelmäßigen Abständen.

Download
- Beziehen Sie die SecureGo-App nur aus dem App Store oder von Google Play.
- Achten Sie auf die Herstellerbezeichnung „Fiducia & GAD IT AG“ der SecureGo-App.
- Halten Sie das Betriebssystem Ihres Smartphones oder Tablets immer auf dem aktuellen Stand.
- Verwenden Sie stets die aktuellste Version der App.

Warum darf ich SecureGo und Banking-App auf demselben Gerät nutzen, mobileTAN aber nicht?

Die mobileTAN liegt ohne zusätzlichen Schutz auf Ihrem Handy vor. Beim SecureGo-Verfahren sorgen dagegen ein eigenes Passwort und kryptografische Schlüssel zusammen mit Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems dafür, dass die SecureGo-App isoliert im Smartphone betrieben werden kann. Deshalb ist die Nutzung von SecureGo und Banking-App auf einem einzigen Endgerät möglich.

Gut zu wissen: Die Nutzung auf demselben Gerät bietet einen Komfortvorteil, ist jedoch mit einem höheren Sicherheitsrisiko verbunden als die Nutzung auf getrennten Geräten.

Hinweis: Damit der hohe Schutz des SecureGo-Verfahrens gewährleistet bleibt, darf Ihr Betriebssystem nicht durch Jailbreaking oder Rooting modifiziert sein. Das mögliche Risiko beim Einsatz manipulierter Endgeräte wird von der Bank nicht übernommen.

Kann ich SecureGo auch im Ausland nutzen?

Ja, für den Abruf der TAN ist nur eine Internetverbindung erforderlich.

Was muss ich tun, wenn mein Smartphone defekt ist oder ich es verloren habe?

Nehmen Sie einen Gerätewechsel vor. Dazu installieren Sie auf dem neuen Gerät die SecureGo-App und führen den Registrierungsprozess durch. Das System erkennt automatisch, dass es sich um einen Gerätewechsel handelt, und löst den Versand eines neuen Freischaltcodes aus.

MobileTAN per SMS

Mit der kostenlosen mobileTAN kommt die TAN per SMS auf Ihr Handy. 

Aus Sicherheitsgründen werden zum Empfang und zur Eingabe einer TAN zwei unterschiedliche Kommunikationswege genutzt: Computer und Handy oder Smartphone. Gut zu wissen: Bei der Banking-App für das iPad kann das mobileTAN-Verfahren verwendet werden, da hier die Kanaltrennung gegeben ist.

Häufige Fragen zur mobileTAN

Wie funktioniert das mobileTAN-Verfahren?

Schritt 1
Geben Sie im PSD OnlineBanking Ihren Auftrag ein, zum Beispiel eine Überweisung. Klicken Sie zum Bestätigen des Auftrags auf den Button „Eingaben prüfen“.

Schritt 2
Nach wenigen Sekunden erhalten Sie eine SMS mit der TAN auf Ihr Handy. Prüfen Sie, ob die Auftragsdaten (zum Beispiel Betrag und Empfänger-IBAN) in SMS und im PSD OnlineBanking übereinstimmen.

Schritt 3
Sind alle Angaben in der SMS korrekt, geben Sie die TAN im PSD OnlineBanking ein.

 

nach oben ↑

Wie melde ich mich an?

Im PSD OnlineBanking können Sie im Bereich "Service/TAN-Verwaltung" die Anmeldung für das mobileTAN-Verfahren in zwei Schritten selbst vornehmen:

Schritt 1: Telefon anmelden
Geben Sie die Telefonnummer des Mobiltelefons an, das Sie für den mobileTAN-Service nutzen möchten. Danach bestätigen Sie die Anmeldung mit einer TAN Ihres zuvor genutzten TAN-Verfahrens. Nach erfolgreicher Anmeldung wird Ihnen innerhalb weniger Tage ein Freischaltcode per Post zugestellt.

Schritt 2: Telefon freigeben

Bitte prüfen Sie vorab, ob Ihr Telefon empfangsbereit und in Reichweite ist, da die Freigabe Ihrer Mobilfunknummer bereits mit einer mobileTAN erfolgt. Im Bereich "Service/TAN-Verwaltung" geben Sie den Freischaltcode ein und stimmen den Sonderbedingungen zu. Die für die Freischaltung erforderliche TAN wird Ihnen per SMS an die angegebene Mobilfunknummer geschickt. Geben Sie zur Bestätigung die in der SMS enthaltene TAN im PSD OnlineBanking ein.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie aktuell das SecureGo-Verfahren nutzen, wird dieses bei Freischaltung der mobileTAN automatisch abgemeldet und steht nicht mehr zur Verfügung. Sm@rt-TAN plus und mobileTAN können parallel genutzt werden.

Sie nutzen noch kein TAN-Verfahren? Dann können Sie sich schriftlich bei uns für mobileTAN registrieren.

Wie ändere ich meine Handynummer?

Ihre Handynummer für mobileTAN können Sie im Onlinebanking unter "Service > TAN-Verwaltung" ändern. Sie erhalten einen Freischaltcode per Post, mit dem Sie Ihre neue Rufnummer bestätigen.

Bitte beachten Sie: Bis Sie Ihren neuen Freischaltcode erhalten, ist das mobileTAN-Verfahren gesperrt und Sie können keine Transaktionen damit ausführen.

Warum kann ich die mobileTAN nicht fürs Onlinebanking auf dem gleichen Gerät nutzen?

Das besondere Sicherheitsmerkmal des mobileTAN-Verfahrens besteht darin, dass Transaktionsnummern (TAN) über einen zweiten Kanal, per SMS auf das Smartphone, bereitgestellt werden.

Dies wäre nicht gewährleistet, wenn sich Ihre Banking-App auf demselben Gerät befindet. Für Transaktionen in der Banking-App haben Sie die Wahl zwischen dem SecureGo-Verfahren (TAN-Empfang per App mit separatem Passwort) und Sm@rt-TAN (mit TAN-Generator).

Gut zu wissen: Beim Banking über die App auf Ihrem iPad können Sie mobileTAN nutzen, da die Kanaltrennung gegeben ist.

Kann ich mobileTAN auch im Ausland nutzen?

Der mobileTAN-Empfang ist nur über einen deutschen Mobilfunkbetreiber möglich. In einigen Ländern können Sie Ihre mobileTAN über das internationale Roaming empfangen. Die Zustellung im Gültigkeitszeitraum der TAN ist bei Roaming allerdings nicht garantiert.

Unser Tipp: Mit Sm@rt-TAN-plus sind Sie im Ausland unabhängig von Mobilfunkempfang und Zusatzkosten.

Ich habe mein Handy verloren. Wie kann ich das mobileTAN-Verfahren sperren?

m PSD OnlineBanking können Sie unter "Service > TAN-Verwaltung" Ihre hinterlegte Mobiltelefonnummer ohne Eingabe einer TAN selbst sperren. Nach der Sperre kann diese Telefonnummer nicht mehr zur Übermittlung von mobileTANs genutzt werden. Die Sperre kann durch Ihre PSD Bank wieder aufgehoben werden.

Sm@rt-TAN plus per TAN-Generator

Mit einem kabellosen TAN-Generator und Ihrer girocard/PSD FlexCard können Sie im Rahmen des Sm@rt-TAN-plus-Verfahrens Ihre Bankgeschäfte sicher erledigen – auch im Ausland.

Für die optische TAN-Übertragung stehen Ihnen zwei Varianten zur Verfügung:

  • Sm@rt-TAN-plus mit optischer Erkennung (animierte Grafik)
  • Sm@rt-TAN-plus mit Farbcode-Erkennung (Sm@rt-TAN photo)

Häufige Fragen zur Sm@rt-TAN

Wie funktioniert das Sm@rt-TAN-plus-Verfahren mit optischer Erkennung (animierte Grafik)?

Gut zu wissen: Achten Sie beim Kauf eines TAN-Generators auf die TAN-Übertragungsart des Gerätes.

Schritt 1

Geben Sie im Onlinebanking oder der Banking-App Ihren Auftrag ein, zum Beispiel eine Überweisung. Klicken Sie zur Bestätigung des Auftrags auf den Button „Eingaben prüfen“.

Schritt 2
Unterhalb Ihres Auftrags wird eine blinkende Grafik, der sogenannte Flicker-Code, eingeblendet. Stecken Sie Ihre registrierte girocard/PSD FlexCard in den TAN-Generator, drücken Sie die Taste "F" und halten Sie den TAN-Generator vor die Grafik an Ihren Bildschirm. Über Lichtsensoren auf der Rückseite werden Ihre Auftragsdaten auf den TAN-Generator übertragen.

Schritt 3
Prüfen Sie im Display Ihres TAN-Generators, ob die Daten Ihres Auftrags (zum Beispiel Empfänger-IBAN und Betrag) korrekt übertragen wurden und bestätigen Sie dies mit der "OK"-Taste des Generators. Anschließend wird auf dem Chip Ihrer girocard/PSD FlexCard die speziell für diesen Auftrag gültige TAN errechnet.

Schritt 4
Geben Sie zur Bestätigung Ihres Auftrags die TAN im Onlinebanking oder der Banking-App ein. Eine Anleitung im PDF-Format finden Sie hier: Anleitung Sm@rt-TAN-plus-Verfahren

Unser Tipp: Unter "Service > My eBanking" können Sie jederzeit die TAN-Eingabe durch optische Erkennung in die TAN-Eingabe durch manuelle Erfassung ändern.


TAN-Generator bestellen

Einen TAN-Generator können Sie im Online-Shop (bereitgestellt durch die GenoLog GmbH) bestellen.

nach oben ↑

Wie funktioniert das Sm@rt-TAN-plus-Verfahren mit Sm@rt-TAN photo ?

Gut zu wissen: Achten Sie beim Kauf eines TAN-Generators auf die TAN-Übertragungsart des Gerätes. 

Schritt 1:
Geben Sie im PSD OnlineBanking Ihren Auftrag ein, zum Beispiel eine Überweisung. Zum Bestätigen des Auftrags klicken Sie auf den Button „Eingaben prüfen“.

Schritt 2:
Unterhalb Ihres Auftrags wird ein statischer Farbcode eingeblendet. Stecken Sie Ihre girocard/PSD FlexCard in den TAN-Generator, drücken Sie "Scan" und halten Sie den TAN-Generator so vor die Farbcode-Grafik, dass der Farbcode in der Anzeige vollständig angezeigt wird. Über die Kamera auf der Rückseite werden Ihre Auftragsdaten auf den TAN-Generator übertragen.

Schritt 3:
Prüfen Sie im Display Ihres TAN-Generators, ob die Auftragsdaten, zum Beispiel Empfänger-IBAN und Betrag korrekt auf den TAN-Generator übertragen wurden und bestätigen Sie dies jeweils mit "OK" auf Ihrem Generator. Anschließend wird auf dem Chip Ihrer girocard/PSD FlexCard die speziell für diesen Auftrag gültige TAN errechnet. Geben Sie zur Bestätigung Ihres Auftrags die TAN im PSD OnlineBanking ein.

 


Unser Tipp:
Werfen Sie einen Blick in unser Erklär-Video zum Sm@rt-TAN-photo-Verfahren.



TAN-Generator bestellen

Einen TAN-Generator können Sie im Online-Shop (bereitgestellt durch die GenoLog GmbH) bestellen.

 
Wie melde ich mich an?

Im PSD OnlineBanking können Sie im Bereich "Service > Verwaltung" die Anmeldung für das Sm@rt-TAN-plus-Verfahren selbst vornehmen.


Schritt 1: girocard/PSD FlexCard zuordnen

In einer Listenansicht werden Ihnen ihre möglichen Karten für das Verfahren angezeigt.  Damit wird sichergestellt, dass nur mit diesen speziellen Karten die Transaktionsnummern (TAN) für Ihre Aufträge errechnet werden.


Schritt 2: TAN-Generator-Typ festlegen

Bitte geben Sie anschließend den Typ Ihres TAN-Generators an.

- Übertragungsart „Optische Erkennung
Zum Ermitteln des Generator-Typs, stecken Sie Ihre girocard/PSD FlexCard in den TAN-Generator und drücken "TAN". Geben Sie den Start-Code "09" ein und drücken ggf. "OK". Der 12-stellige Typ-Code Ihres Generators wird auf dem Display nun angezeigt.

- Übertragungsart Sm@rt-TAN photo
Zum Ermitteln des Generator-Typs, stecken Sie Ihre girocard/PSD FlexCard in den TAN-Generator und drücken „Menü" und im Anschluss die Taste 3 für "Leser Info". Der 12-stellige Typ-Code Ihres Generators wird auf dem Display nun angezeigt.


Schritt 3: Anmeldung mit Sm@rt-TAN bestätigen

Anschließend bestätigen Sie die Anmeldung zum Sm@rt-TAN-plus-Verfahren mit einer ersten Sm@rt-TAN. Ab sofort ist das neue Verfahren für Sie nutzbar.

Gut zu wissen: SecureGo oder mobileTAN und Sm@rt-TAN können parallel genutzt werden.
 

nach oben ↑

Wo kann ich einen TAN-Generator bestellen?

Gut zu wissen: Achten Sie beim Kauf eines TAN-Generators auf die TAN-Übertragungsart des Gerätes.

Einen TAN-Generator können Sie im Online-Shop (bereitgestellt durch die GenoLog GmbH) bestellen.

Sobald Sie Ihren TAN-Generator erhalten haben, können Sie sich im PSD OnlineBanking anmelden.


Sie besitzen bereits einen TAN-Generator von einer anderen Bank?

TAN-Generatoren, die den Standard "HHD 1.4" unterstützen, können für das Sm@rt-TAN-plus-Verfahren im PSD OnlineBanking verwendet werden.

Was kann ich bei Übertragungsproblemen tun?

In unserem Flyer erhalten Sie weitere Informationen, wie Sie die grafische Übertragung schnell und einfach verbessern können.

So funktioniert Sm@rt-TAN photo

TAN-Generator bestellen
Den passenden TAN-Generator können Sie in unserem Online-Shop bestellen.