Moderne Stadtwohnungen nach KfW-55-Standard – bezugsfrei ab dem 3. Quartal 2022

Unweit des Lauenburger Platzes entstehen an der Bismarckstraße 71 Ecke Sachsenwaldstraße 26 auf 5 Geschossen 17 Neubauwohnungen. Im Bestandsgebäude werden ab dem 3. Quartal 2021 zusätzlich 9 Wohnung in Neubauqualität angeboten. Der nachhaltige Bau wird von Hell Architekten geplant und ausgeführt.

Die Wohnungen werden voraussichtlich ab September 2022 bezugsfertig sein. Ihre Wunsch-Wohnung können Sie schon jetzt reservieren.  

Ausstattung

Freuen Sie sich auf hochwertige Bodenbeläge, z. B. aus Vinyl in Holzoptik, und Terrassen mit Holzdielen.

Die Wohnungen werden über dreifachverglaste Kunststoff-Fenster verfügen. Neben der natürlichen Belüftung der Tageslichtbäder, werden die innenliegenden Badezimmer mit Lüftern ausgestattet. Für die Bäder im Dachgeschoss ohne Fenster sind Lichtkuppeln geplant. Alle Bäder sind gefliest und haben eine bodengleiche Dusche sowie Hänge-WCs. Die Beheizung der Wohnungen erfolgt über Heizkörper und/oder Fußbodenheizung. Die Küchen sind in die Wohn- und Essbereiche integriert. Die Wohnungen sind barrierefrei, aber nicht rollstuhlgerecht. Jede Wohnung wird mit einem Abstellraum und/oder einem Hauswirtschaftsraum versehen.

Eigene Keller bieten zusätzlichen Stauraum. Darüber hinaus ist ein gemeinschaftlicher Abstellraum für Rollatoren oder Kinderwagen geplant. Ein Aufzug verbindet alle Geschosse. Im begrünten Innenhof entstehen ein Kinderspielplatz und zwei Fahrzeugstellplätze mit Ladesäulen für Elektromobilität.

Das Bestandsgebäude wird im 4. und im Dachgeschoss um weitere Wohnungen in Neubauqualität aufgestockt. 

Neubau nach KfW-Effizienzstandard 55

Energieeffizienz bei Neubauten ist ein wichtiger Bestand­teil der Energie­wende. Für energiesparende Gebäude gibt es einen Orientierungs­maßstab: den KfW-Effizienz­haus-Standard. Je höher und somit besser dieser ist, desto weniger Energie brauchen Sie. So sparen Sie viel Geld bei den Nebenkosten.

Als Referenz dient ein KfW-Effizienz­haus 100, das den Vorgaben der Energie­einspar­verordnung (EnEV) entspricht. Im Vergleich zum Referenz­gebäude der EnEV benötigt unser Neubau nur 55 % der Primär­energie. Zudem ist der bauliche Wärme­schutz um 30 % besser.

 

Bildergalerie

Gut zu wissen:

Aufgrund teurer Grundstückspreise, insbesondere bei Nachverdichtungen im Innenstadtgebiet, sowie sehr hoher Lohn- und Materialkosten ist es derzeit kaum möglich, qualitativ hochwertigen Neubau unterhalb eines Mietniveaus von 18 bis 20 Euro pro Quadratmeter zu errichten.

Da wir als Genossenschaft nicht nach maximalem Profit streben, achten wir stets darauf, dass unsere Angebotsmieten möglichst unterhalb der Durchschnittsmieten für vergleichbare Wohnungen liegen. Um auch günstigeren Wohnraum anbieten zu können, investieren wir in einen gesunden Mix aus Neu- und Bestandsbauten in unterschiedlichen Lagen.


Kontakt